Der Strom kommt aus den Steckdosen…

…aber vorher muss er sich in São Paulo (wie im übrigen Brasilien) durch überirdische Leitungen quälen, wie dieses Foto von Gabriela Bilo, veröffentlicht heute am 14.8.2017 im O ESTADO DE SÃO PAULO, zeigt. Endlich werden diese Leitungen auf 52 km in 117 Straßen unserer Innenstadt verschwinden und unter die Erde verlegt werden. 2.000 Strommasten werden damit verschwinden und die Energieversorgung zuverlässiger werden, vom optischen Aspekt ganz zu schweigen.

EUROLATINA INTERNATIONAL LTDA.
Ihr Geschäftspartner in und für Lateinamerika