Flagranti

Gestern, am 24.4.17 im Hotel Tivoli in Lissabon, trafen sich Gilmar Mendes, Präsident des Obersten Wahlgerichtshofes und Arlindo Chinnaglia, PT-Parteiführer:

Pech, dass sie dabei von einer Brasilianerin gesehen und fotografiert wurden. Das Bild erhielt ich von einem Freund, der Name der Fotografin ist mir leider nicht bekannt. Das sieht sehr nach Verschwörung aus. Kein Wunder, wenn praktisch ein Generalverdacht gegen alle brasilianischen Politiker und etliche Wirtschaftskapitäne ausgesprochen wurde. Und das nicht von irgendjemanden, sondern vom Generalstaatsanwalt, dessen Argumenten der Bundesrichter Fachin folgte. Dagegen und gegen den Verlust ihrer Privilegien hat die „Clique“ für diesen Freitag zu einem Generalstreik aufgerufen. Unter anderem will man die Reform der Sozialversicherung verhindern. Lesen Sie dazu auch die neuesten EUROLATINA-Nachrichten Nr. 10:

Entweder, die schweigende Mehrheit setzt sich durch und Brasilien wird in 10 bis 15 Jahren zur Weltmacht oder die lärmende Minderheit tut dies und Brasilien ist in 2 Jahren pleite und regierungsunfähig. Wie das zweite Szenarium aussehen könnte, führt gerade Venezuela vor, das bankrotte Land mit den größten Ölreserven der Welt und einer unfähigen sozialistischen diktatorischen Regierung.

EUROLATINA INTERNATIONAL LTDA.
Ihr Geschäftspartner in und für Lateinamerika