Die Pisher und Hacker aus Brasilien sind wieder fleissig

Diese E-Mail bekam mein Partner aus der Nähe Stuttgarts mit seiner eigenen E-Mail-Adresse als Absender. Darin wird er von der Bundesstaatsanwaltschaft Brasiliens vorgeladen! Wie gut, das diese keine Ahnung davon hat und sich auch sonst nicht um meinen Freund kümmert.

Aber nicht nur Brasilianer sind fleissig, ich bekam heute diese E-Mail:

Schade, verschwendete Zeit, ich habe noch nie ein online – Konto bei einer (welcher?) Sparkasse gehabt und deshalb kann der Zugang dazu auch nicht „auslaufen“ wie Milch aus einem zerbrochenem Krug. Ob man diesem Pisher mal einen Deutschkurs verkaufen sollte? Wenn man klickt, wird man zu dieser Adresse geleitet: 

EUROLATINA INTERNATIONAL LTDA.
Ihr Geschäftspartner in und für Lateinamerika