So würde Brasilien heute wählen

Also ist die Amtsinhaberin nach der WM etwas abgerutscht, aber immerhin wollen ihr 36 % der Befragten ihre Stimme geben, was aber wahrscheinlich nicht zum Sieg im ersten Wahlgang ausreicht, weil ihre Widersacher nur zusammen gerade mal auf 36 % kommen.  In einem zweiten Wahlgang ist der Ausgang ebenfalls ungewiss; hier käme sie auf 44 %, ihr schärfster Konkurrent Aécio Neves auf 40 %. Also hängt alles von den Unentschlossenen ab.

EUROLATINA INTERNATIONAL LTDA.
Ihr Geschäftspartner in und für Lateinamerika