Brasilien im Kaufrausch

Am 3.2.2014 hatte ich einen Artikel über ROLEZINHOS von Wolfgang Kunath kommentiert, in dem er u.a. von der Konsumgier der Brasilianer schrieb. Dazu weise ich jetzt zusätzlich auf den Artikel Brasilien verliert seinen Nimbus, ebenfalls von Wolfgang Kunath, hin, in dem er schreibt: „Wie auch immer: Die Brasilianer gehen folglich weniger einkaufen. Mehr als jeder fünfte Haushalt ist sowieso mehr oder weniger schwer verschuldet und hat keinen Spielraum für neue Käufe.“ Da frage ich mich, gehen die Brasilianer jetzt weniger einkaufen oder befinden sie sich wegen ihrer ungebremsten Konsumgier im Kaufrausch? Entweder hat sich das Verhalten der brasilianischen Konsumenten innerhalb weniger Tage drastisch geändert oder die Meinung von Herrn Kunath.

EUROLATINA INTERNATIONAL LTDA.
Ihr Geschäftspartner in und für Lateinamerika